Abschlussaquarium

Am letzten Schultag vor den Ferien fand traditionell das Abschlussaquarium statt. Es trifft sich dann die ganze Schulgemeinschaft noch einmal im Aquarium, um das Schuljahr zu beschließen und die Viertklässler sowie alle weiteren Personen, die die Schule verlassen, zu verabschieden.

Nach einer Begrüßung durch Herrn Bührer führte der Chor, letztmalig unter der Leitung von Frau Heinstein, zwei Lieder vor. Im Anschluss wurde den Kernzeitdamen, den Bastel-AG-Eltern, Daniela Muser und Blanche Schmidt von der Theater-AG sowie Frau Wieland (Sprachfüchse) für ihre tolle und engagierte Arbeit gedankt. Frau Wieland mussten wir leider auch „Auf Wiedersehen“ sagen, da sie im neuen Schuljahr die Sprachfüchse nicht weitermachen wird.

Das Abschied nehmen ging weiter: Mit einem Überraschungslied, gesungen vom Chor,  und einem Foto von ihr aus den Siebzigerjahren wurde Frau Heinstein für ihre langjährige Arbeit gewürdigt und herzlich verabschiedet. Auch Frau Brill, die uns zum Schuljahresende leider verlässt, wurde von Herrn Bührer mit bewegten Worten verabschiedet.

Nun richtete sich die Aufmerksamkeit auf die Viertklässler: Nachdem sie selbst eines ihrer Lieblingslieder gesungen hatten, zeigte Herr Bührer „alte“ Bilder, die die Viertklässler als Kindergartenkind oder Schulanfänger zeigten. Nach einem Rap der Drittklässler, in dem jeder Viertklässler kurz persönlich beschrieben wurde, und einer Verabschiedungspyramide der Zweitklässler, kamen die Viertklässler wieder nach vorne. Wie jedes Jahr sangen die Erstklässler für sie, die ja gleichzeitig deren Patenkinder waren,  das Lied „Ich schenk‘ dir einen Regenbogen“ und übergaben dabei kleine Geschenke an ihren jeweiligen Paten.

Bevor zu viele Tränen flossen sangen zum Schluss alle voller Inbrunst das von Frau Rombach komponierte Lied „SiSaSommerferien“.  Zum Lied „Arrivederci“ bildeten Kinder und Erwachsene wieder einen langen Tunnel nach draußen, durch den man singend ins Freie und in die Ferien trat.