Wir haben gewonnen!

Beim Lotto-Musiktheaterpreis 2019/2020 haben wir für unser Stück „Der blaue Saphir“ 1250 Euro gewonnen. BRAVO!

Mit dieser tollen Nachricht wünschen wir schöne Ferien und danken noch einmal von Herzen allen Mitwirkenden und Helfer*innen für deren Einsatz und Unterstützung!

letzter Schultag

Der letzte Schultag musste dieses Jahr ohne das traditionelle gemeinsame Abschiedsaquarium stattfinden. Jede Klasse „feierte“ den letzten Schultag für sich im Klassenzimmer. Auch die Viertklässler konnten nicht gemeinsam verabschiedet werden. Trotzdem gelang es der Schulgemeinschaft, dank ausgiebiger Planung des Kollegiums der Schule, sich auf besondere Art und Weise von den Vierern zu verabschieden. In den letzten Schulwochen bereiteten die Lehrerinnen im Geheimen mit den Erst- bis Drittklässlern die zum „normalen“ Abschiedsaquarium üblichen Lieder, Raps und natürlich eine Pyramide ein, die dann von Frau Rombach auf Video aufgenommen wurden. Außerdem bastelten die Kinder Papierflieger mit guten Wünschen.

in der letzten Pause durften die Vierer als Erste auf den Schulhof. Dort erwartete sie an den Fenstern des Schulgebäudes schon der Rest der Schulgemeinschaft, die sich winkend und rufend und die „fliegenden Grüße“ werfend von den großen Delfinen verabschiedeten.

Nach Schulschluss fand dann noch eine kleine Abschiedsfeier, nur für die Viertklässler und deren Eltern, statt. Die Viertklässler selbst eröffneten die Feier mit einem von Frau Rombach speziell zu diesem Anlass geschriebenen Gedicht. Der weitere Ablauf erinnerte an das Abschiedsaquarium, nur eben in anderer Form. Herr Bührer führte durchs Programm: Er zeigte zuerst Bilder und dann die im Vorfeld aufgenommenen Videos. Das Lied der der Drittklässler mit den persönlichen Strophen für jeden Viertklässler, die Pyramide der Zweitklässler und das Regenbogenlied der Erstklässler. Die Patengeschenke der Erstklässler mussten dieses Jahr allerdings von den Klassenlehrerinnen verteilt werden. Zudem gab es ein Quiz und noch ein Buchgeschenk vom Bücherwurm. Auch die Chorkinder wurden von Frau Rombach noch einmal speziell mit einem Buchgeschenk verabschiedet. Die Feier endete mit einem Sonnenblumen-Spalier der Eltern auf dem Schulhof, durch das die Kinder gehen durften, während Frau Rombach und Frau Person „Arrivederci“ sangen. Am Ende des Spaliers verabschiedet sich das Kollegium mit großen Winkehänden von den Kindern. Zur Erinnerung erhielt jeder Viertklässler die auf Video aufgenommenen Beiträge als CD. Ein tolles Abschiedsgeschenk – und eine gelungene Feier!

Eiszeit

Am vorletzten Schultag war „Eiszeit“: Der Elternbeirat spendierte allen Schülerinnen und Schülern ein Eis. Damit wollte er den Kindern Lob und Anerkennung für deren Ausdauer und Durchhaltevermögen beim Lernen zu Hause während der Schulschließung aussprechen. Eine tolle Aktion – Danke!

Klassenzeitung der blauen Delfine

Die Viertklässlerinnen und Viertklässler haben zum Abschied eine Klassenzeitung und ihr Geschichtenheft bekommen. Gemeinsam mit den Drittklässlern schmökern sie und lesen sich gegenseitig einige Geschichten vor.

Bohnenernte im Bibelgarten

Heute konnten die orangen Mäuse schon zum zweiten Mal reife Bohnen von ihrem Beet im Bibelgarten ernten. Bereits letzte Woche wurden die ersten Bohnen gepflückt und jedes Kind nahm etwa zehn Bohnen mit nach Hause. Es gab daraufhin in vielen Familien am letzten Wochenende gekochte Bohnen oder Bohnensalat aus frischen, selbst geernteten Bio-Bohnen. Heute ging jedes Kind sogar mit einer kleinen Tüte frischer, knackiger Bohnen nach Hause. Guten Appetit!

kreativ und bunt

Kretativ und bunt geht es momentan in der Klasse der orangen Mäuse zu. Das Sachunterricht-Thema „Bauen und Konstruieren“ bietet dazu viele Möglichkeiten. An verschiedenen Stationen einer „Bau-Werkstatt“ können die Kinder Baupläne mit Steckwürfeln nachbauen, die Festigkeit von Mauern überprüfen oder mit verschiedenen Baumaterialien Türme, Häuser oder Mauern bauen. Passend dazu kreierten und gestalteten alle nun im Kunstunterricht eigene „Hundertwasser-Türme“, inspiriert von den fantasievollen Bauwerken des Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Volles Haus ab 29.6.

Ab Montag, den 29.6. können alle Grundschulkinder wieder regelmäßig die Schule besuchen. Das Abstandsgebot und die Maskenpflicht entfällt für sie auf dem Schulgelände. Trotzdem müssen die Hygieneregeln natürlich immer noch befolgt werden. Außerdem werden die Kinder weiterhin zu versetzten Unterrichtszeiten beschult, so dass im Falle einer Infektion nicht gleich die ganze Schulgemeinschaft unter häusliche Quarantäne gesetzt werden muss.

Wir hoffen auf einen erfolgreichen Verlauf dieses schrittweisen Öffnens und wünschen den Kindern und allen am Schulleben Beteiligten in diesem so genannten „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ viel Freude und Motivation für die letzten vier Schulwochen!

Schulstart nach den Pfingstferien

Nach den Pfingstferien dürfen auch die Erst-, Zweit- und Drittklässler zurück in die Schule. Da weiterhin die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden müssen, kann es aber noch keinen “ normalen“ Schulalltag geben. Die Kinder werden daher wochenweise abwechselnd in der Schule oder zu Hause arbeiten. Der Unterricht beginnt und endet für die einzelnen Gruppen zeitlich versetzt. Die genauen Uhrzeiten und die Wochen-Einteilung finden Sie unter der Rubrik „Termine“. Selbstverständlich werden die Lehrerinnen und Lehrer am ersten Tag mit den Kindern ausführlich über die ungewöhnliche Situation, die neuen Abläufe und Verhaltensweisen reden.

Vielleicht ist Ihr Kind unsicher, was es in der Schule erwarten wird? Empfehlen kann ich dann ein kleines Video, das Sie zusammen mit Ihrem Kind anschauen können. Darin erklärt Mia, worauf sie achten muss, wenn sie wieder in die Schule geht. Denn jetzt mit Corona ist ja alles ein bisschen anders als vorher… Mein Schulstart nach Corona

Liebe Mäusekinder, Liebe Dreier-Delfine, wir freuen uns riesig auf euch!

Sponsorenlauf in Zeiten von Corona

Am Samstag, 16. Mai, hätte der diesjährige Sponsorenlauf der Grundschule Wagenstadt stattfinden sollen. Leider konnte auch dieses Großereignis, das seit 15 Jahren gefeiert wird, Schulfestcharakter hat und jedes Jahr aufs Neue alle Beteiligten begeistert, dieses Jahr nicht stattfinden. Dennoch wurde es nicht abgesagt! Förderverein und Schulleitung haben beschlossen, dass der Sponsorenlauf in besonderer Form durchgeführt wird: Jeder kann für sich laufen! Der Ablauf bleibt der gleiche: Im Vorfeld werden Sponsoren gesucht und diese auf dem Laufzettel (der weiterhin im „Briefkasten-Schrank“ vor der Schule ausliegt) notiert. Im Zeitraum vom 4. – 24. Mai kann man laufen gehen und die gelaufenen Kilometer selbständig dokumentieren.

Seit zwei Wochen „läuft“ die Sponsorenlauf-Zeit also schon. Eine weitere Woche haben Sie noch Zeit, daran teil zu nehmen. Los gehts, machen Sie mit! Jeder Kilometer zählt! Der Förderverein sowie die Flüchtlingskinder, die eine Vorschule in Jordanien besuchen (die von uns mit den Spenden dieses Laufes unterstützt werden) freuen sich sehr darüber!

Haben Sie bereits daran teilgenommen? Gerne können Sie mir ein Foto schicken, das ich dann zur unten stehenden Galerie hinzufügen kann (homepage@grundschule-wagenstadt.de).

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Sebastian Huber. Er lief am Sponsorenlauf-Tag in 1,5 Stunden 41 Runden um das Schulhaus, das entspricht 20,5 km. Dank einer großen Zahl an Spendern erlief er so die beeindruckende Summe von € 3917,50 – BRAVO!

Aber auch allen anderen aktiven Läuferinnen und Läufern ein riesengroßes Dankeschön für euer und Ihr sportliches Engagement!