Spende für den Förderverein

Die Freude war Marco Rudhart vom Förderverein der Johann Peter Hebel- Grundschule Wagenstadt deutlich ins Gesicht geschrieben: Die Aktion „Mail statt Brief“ der Netze BW hatte einen unverhofften Betrag in Höhe von 1.025,96 Euro in die Vereinskasse gespült. Mit dieser Aktion verfolgt die Netze BW das Ziel, die Kund*innen nicht mehr per Brief, sondern per E-Mail zu informieren, dass der Stand ihres Stromzählers wieder abgelesen werden muss. Die dadurch eingesparten Kosten gibt die Netze BW in Form einer Spende an gemeinnützige Organisationen vor Ort weiter. Wie jetzt an den Förderverein der Johann Peter Hebel-Grundschule Wagenstadt. Außerdem wird so Papier eingespart und der Ausstoß von CO2 reduziert.

Foto v.l.n.r.: Schulleiter Reinhard Bührer, Marco Rudhart vom Förderverein der Johann Peter Hebel-Grundschule Wagenstadt, Klassensprecher Mick, Till und Leni, Daniel Kalt (Kommunalberater der Netze BW), Bürgermeister Thomas Gedemer