Neue Streitschlichter

Wir haben neue Streitschlichter an unserer Schule! Nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung bei Frau Sigler wurden sie im Montagsaquarium der Schulgemeinschaft vorgestellt und ihnen ihre Urkunden überreicht.

Besuch vom Akkordeonverein

Die beiden Akkordeonlehrer Andryi Sluka und Gregor Heinrich vom Akkordeonverein Herbolzheim besuchten am Montag, 2.5. die Grundschule Wagenstadt und stellten in allen Klassen ihr Instrument, das Akkordeon, vor. Die Kinder haben dabei einiges über das Akkordeon erfahren, z.B. wie es aufgebaut ist und wie überhaupt ein Ton entsteht. Es hat großen Spaß gemacht, den Lehrern beim Musizieren zuzuhören und mitzusingen. Einige Kinder durften das Instrument sogar selbst ausprobieren. 

Pflüme hoch

Trotz Coronabeschränkungen kamen am schmutzigen Donnerstag die Wagenstadter Narren zur Schulbefreiung, die ausschließlich draußen stattfand. Es wurde gesungen und Süßigkeiten gab es selbstverständlich auch.

Schulausflug Rebhisli-Weg

Da auch in diesem Schuljahr aufgrund der pandemischen Lage kein Schlittentag stattfinden konnte, beschloss das Kollegium einen weiteren Wandertag durchzuführen.

Am Montag, 24.1. ging die gesamte Schule nach einem gemeinsamen Begrüßungslied auf dem Schulhof los, um bei schönstem Wetter den großen Rebhisli-Weg zu erkunden. Wir folgten nicht streng den Schildern sondern variierten den Weg. Unterwegs zählten wir die Rebhisli, manche auch die Schilder und genossen während der Pausen tolle Ausblicke.

Drei Stunden und acht Kilometer später kamen alle wieder zufrieden an der Schule an. Manche waren etwas laufmüde, andere stolz über die geschaffte Strecke. Allen hatte die gemeinsame Bewegung an der frischen Luft gutgetan

Neues Testverfahren

Mit Beginn des Unterrichts nach den Weihnachtsferien wurde der Lollitest eingeführt. Der Lollitest ist ein PCR-Pooltest, er wird also nur gelutscht statt in die Nase angeführt und ist aufgrund der PCR-Testung genauer als ein Schnelltest. Damit erreichen wir eine noch größere Sicherheit bei den Ergebnissen.

Ab sofort werden die Kinder zwei Mal in der Woche (montags und donnerstags) getestet. Die Röhrchen mit den Teststäbchen werden direkt am Morgen vom Hausmeister abgeholt und ins Labor Clotten nach Freiburg gebracht, so dass uns noch am selben Tag die Testergebnisse vorliegen. Hier gibt es noch ausführlichere Informationen zum Lolli-Test.

Kunst in orange

Die orangen Mäuse haben während eines Herbstspaziergangs Blätter gesammelt und anschließend gepresst. Dazu wurde ein individueller Pilz gestaltet. Beides wurde aufgeklebt und laminiert, fertig war das Platzset.

Besuch bei Davids Igel

Die lila Mäuse haben am Freitag vor den Herbstferien David und seine Mama besucht. Die beiden umsorgen einen kleinen Igel. Dieser ist noch zu klein und zu leicht, um gut überwintern zu können. Deshalb füttern sie ihn mit Katzenfutter. Wenn er groß genug ist, wird er sich ein gemütliches Plätzchen für den Winterschlaf suchen. Die lila Mäusekinder waren sehr leise, um den kleinen Igel nicht zu erschrecken.

Neues aus dem Schulleben

Nach und nach kehrt wieder mehr Normalität in der Schule ein. Wir treffen uns derzeit jeden Montag nach der Hofpause im Schulhof zu einem gemeinsamen Begrüßungslied und schließen dann mit einem jahreszeitlichen Lied ab. Diese Aktion ist ein Anfang einer wieder zu entwickelnden Gemeinschaftskultur, die den Schulkindern und uns sehr gefehlt hat.

Ein Nasenbär kracht durchs Dach

Nach 2 Jahren Pause begeisterte die sonst alljährlich stattfindende Puppentheateraufführung die Wagenstädter Grundschule mit dem Stück „Der Nasenbär kracht durchs Dach“. Und wieder einmal war es eine sehr gelungene Darstellung des Happy End Figurentheaters, sowohl musikalisch als auch inhaltlich, die die Schulkinder und das Kollegium begeisterte. Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Förderverein, der dieses Event mit 400 Euro ermöglichte.