Ein Nasenbär kracht durchs Dach

Nach 2 Jahren Pause begeisterte die sonst alljährlich stattfindende Puppentheateraufführung die Wagenstädter Grundschule mit dem Stück „Der Nasenbär kracht durchs Dach“. Und wieder einmal war es eine sehr gelungene Darstellung des Happy End Figurentheaters, sowohl musikalisch als auch inhaltlich, die die Schulkinder und das Kollegium begeisterte. Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Förderverein, der dieses Event mit 400 Euro ermöglichte.

Wandertag

Am Montag, 11.10. unternahm die gesamte Schule einen Wandertag. Nach einem gemeinsamen Lied auf dem Schulhof ging es los. Drei Stunden wanderten Groß und Klein durch die Natur, liefen durch Hohlwege, genossen schöne Ausblicke, sahen unterwegs immer wieder Dörfer in der Ferne (Wagenstadt, Bleichheim, Tutschfelden, Herbolzheim und Bombach!) und genossen ihr Vesper bei einer gemütlichen Pause. Auch die Paten konnten mit ihrem Patenkindern gemeinsame Zeit verbringen. Eine schöne Überraschung erwartete die Kinder entlang der Wanderstrecke: Leo, ein ehemaliger Schüler, hatte für alle Äpfel, Bananen, Gummibärchen und Getränke vorbereitet, sogar an Kaffee und Tee für die Erwachsenen wurde gedacht! So genossen alle eine zweite Pause, bevor sie den Rückweg antraten. Pünktlich zum Ende des Schulvormittags waren die Wanderer zurück in der Schule. Es war ein gelungener Vormittag und ein toller Start in die Schulwoche!

Einschulungsfeier

Am 15.9. begann für 16 Erstklässler ein neuer Abschnitt. In einer Einschulungsfeier mit Gottesdienst wurden sie gebührend begrüßt und in der Schulgemeinschaft willkommen geheißen. Anschließend gab es direkt den ersten Schulunterricht in der Klasse.

Herzlich Willkommen, liebe kleine Mäuse!

Kollegium aktiv

Am ersten Ferientag unternahm das Kollegium eine Kanutour auf der alten Elz. Auch das Wetter meinte es gut. Einstieg war am Wehr in Riegel. In der ersten Stunde bis nach Kenzingen wurden Paddeltechniken ausprobiert und im und am Wasser liegende Äste, Baumstämme und Brombeerhecken umfahren. Nach einer ausgiebigen Pause in Kenzingen ging es weiter bis zum Oberhauser See. Abends belohnten wir uns mit einem Restaurantbesuch. Es war ein rundum gelungener Tag.

Letzter Schultag

Am letzten Schultag wurden die Viertklässler verabschiedet. Im kleinen Rahmen fand in der Turnhallen die Abschlussfeier statt. Nach der Feier stellten sich die Eltern auf dem Schulhof so auf, dass die Kinder durch ein Spalier gingen. Der Rest der Schulgemeinschaft stand an den Fenstern, winkte und alle sang „Arrivederci…“.

Wir wünschen euch alles Gute auf eurem weiteren Weg!

Eis für alle

Am Dienstag, 27.7. gab es Eis für alle. Der Förderverein spendierte allen Kindern und Lehrkräften ein Eis von Don Peppino. Als der Wagen am Vormittag auf den Schulhof rollte, war die Freude bei den Kindern groß. Bei Musik und leckerem Eis hatten Groß und Klein viel Spaß. Vielen Dank an den Förderverein!

Ausflüge

Zum Schuljahresende nutzen alle Klassen die Gelegenheit, ermöglicht durch die Corona-Lockerungen, nun doch noch gemeinsam einen Ausflug zu machen.

Die orangen Mäuse wanderten an der Bleiche entlang zum großen Spielplatz in Herbolzheim (Am Ebeneck). Dort hatten sie viel Zeit zum gemeinsamen Spiel. Außerdem wurden sie von ihrer Klassenlehrerin Frau Brinkmann noch auf ein Eis eingeladen. So konnten sie gestärkt den Heimweg antreten. Schön wars!

Bei wunderschönem Sommerwetter haben die lila Mäusekinder eine Wanderung gemacht. Durch die Reben ging es zum Bauwagen des Kindergartens im Wald. Alle hatten viel Spaß beim Spielen, beim Tiere beobachten, beim Vorlesen und Zuhören und beim Eis essen.

Auch die grünen Delfine waren unterwegs. Stellvertretend für alle hier der Bericht von Yannick:

Bau von Windmessgeräten

Zur Zeit befassen sich die blauen Delfine im Sachunterricht mit dem Thema Wetter. Dazu bauten sie verschiedene Windmessgeräte. Nachdem alle frisch „negativ“ getestet waren, gingen alle „positiv“ ans Werk und bauten nach Anleitung verschiedene Messinstrumente. Diese wurden auf dem Pausenhof getestet . Später stellten die Kinder ihr Messgerät vor. Einige Windmessgeräte können die Windrichtung zeigen, andere wiederum die Windstärke. Dies wurde mit Hilfe eines Föns erprobt. Mittlerweile sind die Messgeräte im Schaukasten an der Schule ausgestellt. Dort können sie betrachtet werden.

Rezeptbuch der blauen Delfine

In einer Lockdownphase sollten die Kinder der blauen Delfinklasse einmal gemeinsam mit ihren Eltern kochen. Dies sollte als Rezept festgehalten werden. Verziert mit einer Zeichnung oder einem Foto versehen, entstanden so vielfältige Rezeptvorschläge. Diese wurden von Frau Lang zusammengestellt, kopiert und als Rezeptbücher gebunden. Mittlerweile haben alle Kinder stolz ihr Klassenrezeptbuch in Empfang genommen. Nun können noch viele weitere Rezepte nachgekocht werden.

Labyrinth-Pflege

Am 03. und 10.07.2001 haben sich Eltern und Kinder der Grundschule getroffen, um das Labyrinth wieder in Schuss zu bringen. Es wurden Unmengen an Hecken geschnitten, morsche Pfähle und lose Drähte entsorgt. Alle, ob groß oder klein, waren eifrig bei der Sache. Jetzt kann das Labyrinth wieder sicher und angenehm begangen werden. Außerdem zeigte sich, dass die Aktionstage mehr Spaß als Arbeit bedeuteten.